Der Flugplatz liegt in der Nähe des Eurospeedway Lausitzringes. Er ist der südlichste Landeplatz Brandenburgs. 1959 eröffnet, dient er heute zwei wichtigen Zwecken:

1. Allgemeine Luftfahrt in privaten und gewerblichen Bereichen,
2. Ausrichtung von Luftsport-Wettbewerben.

Seit 1992 fanden bereits viele Meisterschaften im Fallschirmsport, Segel- und Motorflug statt.

In Schwarzheide/Schipkau können grasbahntaugliche Flugzeuge
bis 5,7 t MTOW abgefertigt werden. Für Hubschrauber besteht keine Gewichtsbegrenzung. Ausreichend große Abstellflächen sichern auch die Aufnahme von einer Vielzahl von Luftfahrzeugen.

Der Flugplatz liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A13 mit direkter Abfahrt Schwarzheide / BASF.

Flugplatzdaten

Kennung

EDBZ

Koordinaten

Lat 51° 29.39’ N, Lon 13° 52.76’ E

Platzhöhe

330 ft

Landebahn

07R/25L, 850x50m Gras (074°/254°)

Funkfrequenz

Schwarzheide Info 132,810 MHz

Luftaufsicht (C)

+49 35752 / 806 70

GAFOR

23 Niederlausitzer Heiden (600ft)

Betreiber

Flugplatzbetriebsgesellschaft
Schwarzheide/Schipkau mbH

Aircraft

Flugzeuge bis 5,7 t MTOW
Drehflügler (MTOW unbegrenzt)
Motorsegler
Segelflugzeuge (Winde / F-Schlepp)
UL-Flugzeuge
Fallschirmsprung

Treibstoff

Avgas 100 LL

Letzte Aktualisierung: 8.7.2018